Grundeinkommen statt Urheberrecht?
     
     

Home
   
     
Journalistisches
   
     
Übersetzungen
   
     
Grundeinkommen statt Urheberrecht?
   
     
Politische Arbeit
   
     
CV
   
     
 
Buchcover

Grundeinkommen statt Urheberrecht?

Zum kreativen Schaffen in der digitalen Welt

Geistiges Eigentum und freies Wissen – zwischen diesen beiden Polen hat sich die Debatte um das Urheberrecht im Digitalzeitalter eingependelt. Dabei geht es längst um viel mehr: Kreativität ist der wesentliche Produktivfaktor in einer zunehmend auf immaterielle Wertschöpfung ausgerichteten Ökonomie. Unternehmen erwirtschaften ihre Gewinne mit »Innovationen« und »Ideen«. Doch was geben sie dafür an die Kreativschaffenden zurück?

Ilja Brauns Essay ordnet die unübersichtliche Debatte über das Urheberrecht. Dabei nimmt er von der Kulturflatrate bis zur Idee einer öffentlich-rechtlichen Produktionsfinanzierung die wichtigsten Lösungsansätze kritisch in den Blick, um schließlich den Bogen zur Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen zu schlagen. Kann es eine Antwort auf die digitale Krise des Urheberrechts und die Demokratisierung der Kreativität sein?



Intellectual property and free knowledge - the debate on copyright in the digital age has settled between these two poles. This has long since been about much more: Creativity is the key factor of production in an economy increasingly focused on intangible added value. Companies generate their profits with »innovation« and »ideas«. But what can you give back to the creative professionals? Ilja Braun's essay maps the confusing debate on copyright and critically takes into account the most important approaches to a solution, from a culture flat rate to a public Internet. Ultimately, an unconditional basic income proves to be particularly promising. Could it be an answer to the digital copyright crisis and the democratization of creativity?

* Waschzettel zum Buch * Coverdownload

* Rezensionsexemplare * Bestellen

"Dieses Buch kann ich uneingeschränkt empfehlen. Es ist nicht nur eine gute tour d'horizon, sondern es ist einfach auch klug. Und es ist auch noch angenehm geschrieben.“

Adrienne Goehler, Publizistin und Kuratorin, am 14. Mai 2014 auf einer Veranstaltung bei der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin

"Wer sortiert nachlesen möchte, welcher Moloch da im Internet entstanden ist, kann sich bei Braun gut aufgehoben fühlen.“

Herbert Heinzelmann, Nürnberger Zeitung, 07. Juni 2014


"... when I read Ilja Brauns book 'Basic Income or Copyright? Creative Work in the Digital World' ('Grundeinkommen statt Urheberrecht? Zum kreativen Schaffen in der digitalen Welt'), which was published in March. I was particularly struck by the section where he develops Jürgen Habermas’s proposition that the growth of capitalist society in the 19th century not only enabled economic empowerment but also brought in its wake the intellectual empowerment of the middle-class intelligentsia. The emergence of middle-class society created a space for literary discourse outside the realms of trade and the economy (a consequence of the notion of middle-class private life). Newspaper arts pages, magazines and literary salons developed independent of the economy and the middle-class could afford to be a critical counter-community: both a corrective to, and a justification of, the power of money. [...] Literature and art were part of a critical counter-community that, as far as possible, debated freely and effectively the values of our society. This literary middle-class is disappearing. To bring it back to life can only be achieved via the Internet and the heightened quality of public dialogue this creates. What’s needed, according to Ilja Braun, is a new Net economy, inspired by the ideas of the 19th-century middle-class. What’s required is an Internet freed up from economic pressures; an internet that can afford platforms and stakeholders – the men and women of letters – whose basic ideas are protected, whilst still allowing others the free use of the content they create. This has to be financed by very different methods from the normal economy.“
(Walter Grond, translated by Max Easterman, Literaturhaus Europa, 2nd of May 2014)



Halina Wawzyniak Twitter



"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension von Luis Ruby, Zeitschrift Übersetzen, Nr. 1, 49. Jg., Jan - Juni 2015

"Grundeinkommen und Urheberrecht" (Veranstaltungsbericht von Bernd Kronenberg, Lektorenblog, 29.04.2015

"Grundeinkommen, kreative Arbeit, Ehrenamt" (Video-Interview, Wikimedia Deutschland, 02.04.2015)

"Das ABC des freien Wissens: G wie Grundeinkommen" (Wikimedia-Salon 26.03.2015)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht? Freiheit und soziale Absicherung im digitalen Zeitalter" (Merkur-Blog 04.03.2015)

"Remix, Rechte, Grundeinkommen" (Doppelinterview Leonhard Dobusch/Ilja Braun, von Felix Stalder, springerin 01/2015, Februar 2015)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Mediapublishing, HDM Stuttgart, Oktober 2014)

"Bedingungsloses Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Doppelinterview Thomas Küppers/Ilja Braun, von Jürgen Asbeck, Kompass Nr. 3/2014, Oktober 2014)

"Kulturpolitik als Gesellschaftspolitik" (Vortrag und Panel am 03.09.2014 im Lentos Museum, Linz, Mitschnitt von dorftv

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Audio-Mitschnitt des Vortrags vom 03.09.2014 im Lentos Museum Linz, Radio FRO, FroZine 19.09.2014

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Anke Stelkens, Paul Klinger report Nr. 44 September 2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Dirk Burmester, Portal für Politikwissenschaft, 14.08.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Ronald Blaschke, Netzwerk Grundeinkommen, 12.07.2014)

"LiteraturklubTV: Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Literaturklub Köln, 02.07.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Werner Spautz, das Orchester 07-08/2014, 01.07.2014

"(Un)bezahlbares Dilemma der Kreativen" (Rezension Herbert Heinzelmann, Nürnberger Zeitung 07.06.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension auf werner-raetz.de, 01.06.2014)

"Urheberrecht 2039" (Videodoku MHMK München, 09.05.2014)

"Anerkennung der Kreativität als Produktivfaktor" (Rezension Wiener Zeitung, 05.05.2014)

"Literaten und bürgerliche Öffentlichkeit" (Rezension Walter Grond, Literaturhaus Europa, 02.05.2014)

"Buchtipp: Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension auf dennisschuetze.de, 02.05.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Politik und Kultur, 01.05.2014)

"Essen ohne zu arbeiten: Bedingungsloses Grundeinkommen" (Netzpiloten, 23.04.2014)

Sebastian Wellendorf im Gespräch mit Ilja Braun (WDR5, Scala, 23.04.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Der digitale Wandel - Magazin für Internet und Gesellschaft Q1/2014, April 2014)

Sascha Ziehn im Gespräch mit Ilja Braun (WDR3, Resonanzen, 14.04.2014)

Thorsten Krämer im Gespräch mit Ilja Braun (Tagestipp Stadtrevue Köln 14.04.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Marc Liesching, tv diskurs 70 Nr. 4 (2014), 18. Jg.

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (Rezension Wolfgang Hippe, Kulturpolitische Mitteilungen Nr. 145, II/2014, 01.04.2014)

Heiko Hilker im Gespräch mit Ilja Braun (carta.info 27.03.2014)

Marcel Weiß im Gespräch mit Ilja Braun (neunetzcast 38, 17.03.2014)

"Für eine neue Netzökonomie" (Leseprobe, Perlentaucher 10.03.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (carta.info 05.03.2014)

"Grundeinkommen statt Urheberrecht?" (iRights.info 03.03.2014)

"Bedingungslos - Wie Kreativität bezahlt werden sollte" (SZ 14.02.2014)